Bereits im Jahr 2015 hatte der CDU Gemeindeverband Brechen in enger Kooperation mit der CDU Fraktion Brechen eine große Bürgerbefragung durchgeführt.

Die Ergebnisse fielen damals höchst unterschiedlich aus. So beurteilten Bürgerinnen und Bürger aus Niederbrechen und Werschau die Verkehrssituation rund um die Bundes- und Landesstraßen als eher schlecht. Wohingegen Bürgerinnen und Bürger aus Oberbrechen diese als eher gut bezeichneten. Ortsteilübergreifend wurde damals das Angebot für Fahrradfahre als gut bezeichnet.

Weniger zufrieden zeigten sich insbesondere die Niederbrecher und Werschauer mit dem Zustand der Spielplätze. Nicht zuletzt deswegen wurde damals auf Antrag der CDU Fraktion der Arbeitskreis bzw. die Elterninitiative „Spielplätze“ gegründet. Bis heute konnten so drei Spielplätze erneuert und ein Bolzplatz geschaffen werden.

Insgesamt zufrieden waren 2015 die Bürgerinnen und Bürger mit den Angeboten der Kindertagesstätte und der Kindergärten wie auch mit dem Angebot für Senioren.

Deutlich unzufrieden waren die Rückmeldung aus Oberbrechen zu den Möglichkeiten, ein Baugrundstück zu erwerben. Hier gibt es mittlerweile Aussicht auf Besserung. Bereits 2014 hatte die CDU Fraktion einen Antrag zur Erschließung eines Baugebiets gestellt. Die Planungen laufen aktuell auf Hochtouren. Spätestens 2022 soll dann der Verkauf der Grundstücke starten.

Als dringendstes Zukunftsthema wurde 2015, aus einer Auswahl von 20 Themen, mit weitem Abstand die Verbesserung der Medizinischen Versorgung benannt. Insgesamt 207 Bürgerinnen und Bürger wählten dieses Thema aus. Im April 2017 hatte daraufhin die CDU Fraktion mit einem Antrag ein „Gesundheits- und Sozialzentrum für die Gemeinde Brechen“ angeregt. Mittlerweile hat die Gemeindevertretung entschieden und ein solches Zentrum wird demnächst entstehen. Aktuell laufen hierfür die Vorplanungen.

Hier gehts zur Umfrage 2015
letzte Umfrage

« Sicherung der Wasserversorgung in der Gemeinde Brechen